Archiv
Grußworte 2016

zur 9. SchulKinoWoche 2016

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Kino macht Schule – und das bereits zum neunten Mal! Kinos werden auch in diesem Jahr wieder zu Klassenzimmern in ganz Bayern. Vom 14. bis zum 18. März 2016 öffnen 100 Filmtheater in 93 bayerischen Städten ihre Kinosäle für Schülerinnen und Schüler, um ihnen unvergessliche Filmerlebnisse zu ermöglichen.

Das Leitmedium Film ist omnipräsent und für jedermann zugänglich: im Internet, auf dem Smartphone, im Kino, im Fernsehen und bei Computerspielen. Bewegte Bilder gewähren Einblicke in fremde Kulturen, unterschiedliche Lebensentwürfe und neue Denkweisen. Sie bringen uns zum Lachen und zum Weinen, bieten Spannung und Entspannung und sind zugleich ein Fenster zur Welt. Umso wichtiger ist es, Medienkompetenz auszubilden und so junge Menschen zu einem bewussten und produktiven Umgang mit Filmen zu befähigen. Als schulart- und fächerübergreifendes Bildungs- und Erziehungsziel ist Medienkompetenz in den Lehrplänen aller Schularten verankert. Deshalb unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die SchulKinoWoche, die Film- und Medienkompetenz im schulischen Rahmen stärkt.

Die ausgewählten Filme setzen sich mit aktuellen kulturellen, politischen, historischen und ökologischen Themen auseinander und bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht. Die SchulKinoWoche ist seit neun Jahren aus der bayerischen Schullandschaft nicht mehr wegzudenken. Stetig steigende Besucherzahlen belegen dies eindrucksvoll: Mehr als 156.000 Schülerinnen und Schüler haben im letzten Jahr dieses filmpädagogische Angebot wahrgenommen und dabei das Kino als sozialen Erlebnis- und Lernort kennen gelernt.

Das vielfältige Engagement der Projektpartner und des Projektteams trägt jedes Jahr zum Gelingen dieses landesweit größten Filmbildungsprojekts bei. Allen Akteuren
der SchulKinoWoche in Bayern gilt deshalb mein ganz herzlicher Dank. Den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften wünsche ich viel Spaß beim Filmgenuss, neue Erkenntnisse und fruchtbare Diskussionen.

München, im November 2015

Dr. Ludwig Spaenle
Bayerischer Staatsminister
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Lehrerinnen und Lehrer,

vor zehn Jahren hat die VISION KINO als gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen ihre Arbeit aufgenommen.
Zehn Jahre sind im Schulleben von Kindern und Jugendlichen eine entscheidend prägende Entwicklungszeit. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Projekten und Angeboten wie den SchulKinoWochen diese Entwicklung mitgestalten können: Über 5 Millionen Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen von SchulKinoWochen das Kino und die Filmerfahrung auf großer Leinwand im Rahmen des Unterrichts erleben dürfen. Kaum auszumalen, welche Universen dabei entstanden sind, wenn diese Filme in den Köpfen weiterleben, mit dem Publikum diskutiert werden und jeder und jede einzelne einen ganz besonderen Blick auf den Film entwickelt.

Dadurch dass Sie unsere Vision vom Kino teilen, den Kinobesuch in Ihren Unterricht integrieren und sich somit für die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen einsetzen, unterstreichen Sie die Bedeutung, die bewegten Bildern heute zukommt und ermöglichen Ihren Schülerinnen und Schülern, Filmkunst im Kino als idealen Ort für das Filmerlebnis zu erfahren.

Auch für den Jahrgang 2015/2016 können wir Ihnen dank der Unterstützung aller Schul- und Bildungsministerien sowie zahlreicher bundesweiter und lokaler Kooperationspartner und Unterstützern ein umfangreiches Programm anbieten. Neben einer Vielzahl an beeindruckenden Kinofilmen, regen Lehrerfortbildungen, Workshops, Sonderreihen, Kinoseminare sowie Gespräche mit Filmschaffenden zu einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit dem Medium Film an.

Seit der Gründung 2005 setzt sich Vision Kino für eine stärkere Wahrnehmung des Kinofilms in Bildungszusammenhängen ein. Unterstützt und gefördert wird Vision Kino durch die Beauftragte derBundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Filmförderungsanstalt (FFA) sowie die „Kinomacht Schule“ GbR. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.

Ich freue mich darauf, Sie mit unseren Projekten und Publikationen für die Filmbildung zu begeistern und wünsche Ihnen während den SchulKinoWochen 2015/2016 nachhaltig anregende Filmerlebnisse.

Ihre
Sarah Duve
Geschäftsführerin VISION KINO - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Dr. Ludwig Spaenle
Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Sarah Duve
Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz