Das war die SchulKinowoche 2020

Aufgrund der aktuellen Situation durch das Coronavirus wurde die SchulKinoWoche Bayern 2020 im Zeitraum vom 23.-27.3.2020 abgesagt.

Für die 13. SchulKinoWoche Bayern hatten sich 176.400 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte angemeldet. Insgesamt 90 Filme wären in über 3000 Kinovorstellungen in den 130 teilnehmenden Kinos gezeigt worden. Bei 58 Vorstellungen wäre durch ein begleitendes KinoSeminar zusätzlich die Möglichkeit geschaffen worden,  mit Filmschaffenden, Fachexperten und Filmpädagogen ins Gespräch zu kommen.

Kultusminister Prof.Dr. Michael Piazolo wollte am 29. März die SchulKinoWoche Bayern 2020 offiziell eröffnen. Auch zahlreiche Filmschaffende hatten ihre Teilnahme bei KinoSeminaren zugesagt, um ihre Werke selbst zu präsentieren und sich der Diskussion mit Schulklassen zustellen, darunter Regisseurin Caroline Link (Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl) und die Szenenbildnerin Susan Bieling. Auch Regisseur Norbert Lechner (Zwischen unsdie Mauer), der Zeitzeuge Günter Wetzel (Ballon), Produzent Philipp Budweg und Regisseurin Neele Leana Vollmar (Mein Lotta-Leben), Drehbuchautorin Nora Lämmermann (Unheimlich perfekte Freunde), Regisseurin Susanne Quester (Warum ich hier bin) sowie VFX Spezialistin Sinje Gebauer (Diekleine Hexe) hatten ihr Kommen zu den entsprechenden KinoSeminaren bestätigt. 

Der Auftakt wurde abgesagt!

Fortbildungen

KinoSeminare

Sonderprogramme