Eröffnung der SchulKinoWoche Bayern 2021

am 26. April 2021 nur ONLINE

Bei der offiziellen Eröffnung der SchulKinoWoche Bayern im Onlineformat besucht Moderatorin Christina Wolf das Kino Breitwand in Gauting und unterhält sich mit Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und Tobias Krell, bekannt als "Checker Tobi".

Es gibt ein exklusives Filmstreaming für Schulklassen, d.h. jetzt anmelden und dabei sein, bei der Preview von "Madison - ungebremste Girlpower".

Im Anschluss daran geben Gäste aus Film und Produktion spannende Einblicke hinter die Kulissen des Eröffnungsfilms.

Der Eröffnungsfilm:
Madison - Ungebremste Girlpower

Deutschland, Österreich 2021 | Regie: Kim Strobl

ab 7. Klasse

Auf die Räder, fertig, los ! Bei "Madison" geht es um Sport – Leistungssport und um das, was man sich als Ziel setzt. Aber auch um Freundschaft, neue Entscheidungen und Abenteuer. Aufregende Bike Trails, gewagte Sprünge und Stunts inklusive.

Inhalt: Die 12-jährige Madison soll in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Radrennfahrerin werden. Als sie jedoch von einem Trainingscamp ausgeschlossen wird, lernt sie während eines Sommers zum ersten Mal das Leben ohne Leistungsdruck kennen. Vicky, Jo und Luggi werden ihre ersten richtigen Freunde, die ihr helfen, das Leben aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Madisons Vater ist von ihrer neuen Einstellung allerdings alles andere als begeistert.Ihr Alltag kommt völlig ins Schleudern. Doch mit Hilfe ihrer neuen Freunde entdeckt Madison abseits der vorgegebenen (Radsport-)Pfade neue Ziele und muss sich entscheiden – zwischen ihrem alten Leben und ihren neuen Freunden.
Für Regisseurin Kim Strobl ist es eine Herzensangelegenheit, die Geschichte von Madison zu erzählen: Schon „von klein auf wird man gefragt, was man werden möchte, wenn man einmal erwachsen ist. Und wenn man – so wie Madison – extrem zielstrebig, fast schon stur ist, dann verfolgt man oft jahrelang sein Ziel, ohne inne zu halten und sich zu fragen: will ich das überhaupt noch? Oder verschließe ich mich aus Angst vor etwas Neuem?“
Das Drehbuch zu dem Film entstand in Zusammenarbeit mit der Initiative "Der besondere Kinderfilm". Entwickelt mit Unterstützung von der Akademie für Kindermedien, eine Initiative des Fördervereins Deutscher Kinderfilm e.V., sowie der Drehbuchklausur des Filmfestival Kitzbühel – Fördervereins.
Gedreht an Originalschauplätzen in Tirol (Serfaus-Fiss-Ladis, Kitzbühel), Thüringen (Erfurt, Gera und Weimar) und Bayern (Kiefersfelden).

Für die Teilnahme am Eröffnungsfilm hier anmelden

In Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und Farbfilm-Verleih