Hinweise für den Kinobesuch mit der Schulklasse

Kino ist ein Ort der Unterhaltung, Spannung und Fantasie, aber auch ein Ort der Gemeinschaft. Während der SchulKinoWoche ist Kino zugleich Lernort und Klassenzimmer.

Damit sowohl Gemeinschaft als auch Unterricht im Kinosaal gelingt und von allen positiv erlebt wird, gibt es ein paar Regeln, die für jeden Kinobesuch im Rahmen der SchulKinoWoche gelten.

Hier bitten wir in nachfolgenden Punkten um konkrete Unterstützung Ihrerseits, um einen möglichst reibungslosen Veranstaltungsablauf für alle Beteiligten herzustellen und um das Kino als Ort des Lernens bzw. die SchulKinoWoche als Bildungsangebot zu festigen.
Für Ihr Verständnis und Ihre konkrete Unterstützung vor Ort vielen Dank!

Bezahlung

  • Sammeln Sie das Eintrittsgeld Ihrer Schüler/innen im Vorfeld Ihres Kinobesuchs ein.
  • Wechseln Sie Kleingeld in Scheine.
  • Bezahlen Sie die Gesamtsumme für Ihre Klasse(n) am Veranstaltungstag an der Kinokasse.
  • Ein bargeldloser Zahlungsverkehr ist nicht in allen Kinos möglich. Informieren Sie sich hierzu bitte im Vorfeld Ihres Kinobesuchs direkt bei Ihrem Kino vor Ort.

Pünktlichkeit

  • Die angegebenen Filmstartzeiten sind verbindlich. 
  • Bitte finden Sie sich rechtzeitig im Kino ein (mindestens 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn, mit Thekeneinkauf ggfs. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn)
  • Sorgen Sie bitte auch dafür, dass sich Ihre Schüler rechtzeitig im Kinosaal einfinden, der Film pünktlich beginnen kann und die Filmvorführung nicht durch ein Zuspätkommen Ihrer Klasse(n) gestört wird.

Sitzordnung

  • Erkundigen Sie sich im Kino vor Ort, ob eine Reservierung von Sitzblöcken / Sitzreihen für Ihre Klasse möglich ist.
  • Sorgen Sie bitte ggfs. selbst dafür, dass Ihre Schulklasse "geordnet" die Sitzreihen belegt und sich nicht wahllos im Saal verteilt. (Stichwort: Aufsichtspflicht und Disziplin im "Klassenzimmer Kinosaal")

SchulKino ist Unterricht

  • Bereiten Sie Ihre Klassen auf den Filmbesuch vor und geben Sie konkrete Beobachtungsaufgaben für den Film- und Kinobesuch.
Informationen und Hilfestellungen hierzu bieten Ihnen der Praxisleitfaden "Schule im Kino" sowie die zu jedem Film verfügbaren Begleit- und Unterrichtsmaterialien.

Verhaltensregeln & Fairplay am "Lernort Kino"

Weisen Sie Ihre Schüler/innen auf angemessenes Verhalten im Kino und auf die Regeln der SchulKinoWoche hin:
  • Die Zeit vor dem Film ist zu nutzen, um auf die Toilette zu gehen.
  • Handys und andere elektronische Geräte (MP3-Player etc.) sind abzuschalten.
  • Foto-, Video- und Tonaufnahmen sind während der Vorstellung aus urheberrechtlichen Gründen nicht erlaubt. 
  • Licht aus, Film ab - und Ruhe bitte! Laute Gespräche, Zwischenrufe, Tritte gegen den Vordersitz, die Benutzung von Taschenlampen, Laserpointern etc. stören alle, die sich ganz auf den Film und seine Geschichte einlassen möchten. Störungen jeglicher Art sind also äußerst unfair und respektlos - und im Kinosaal tunlichst zu vermeiden. Bei Zuwiderhandlungen behält sich das Kinopersonal vor, Störerinnen und Störer des Saales zu verweisen.
  • Während der Vorführung ist der Saal nur dann zu verlassen, wenn es dringend notwendig ist. Türen sind immer leise zu schließen.
  • Nach dem Film ist der Kinosaal sauber zu verlassen. Selbst verursachter Müll wird eigenständig von den betreffenden Schülerinnen und Schülern entsorgt. Müllbehälter sind in allen Kinos in ausreichender Anzahl vorhanden.

Hausordnung

  • Die Hausordnungen der Kinos sind auch während der SchulKinoWoche zu beachten.

Aufsichts- und Haftungspflicht

  • Die Lehrbeauftragten übernehmen bei minderjährigen Teilnehmern die volle Aufsichts- und Haftungspflicht.
  • Die Aufsichtpflicht der Begleitlehrkräfte schließt auch die Verantwortung für die Disziplin ihrer Gruppe während der Veranstaltung ein. Die Besucher sind für die von ihnen verursachten Schäden haftbar.
  • Bitte verlassen Sie als verantwortliche Lehrkraft während der Filmvorführung nicht den Saal und weisen Sie Ihre Schüler/innen auf angemessenes Verhalten hin.
  • Scheuen Sie sich auch nicht, andere Lehrkräfte auf ihre Aufsichtspflicht hinzuweisen.
Die SchulKinoWochen werden kontinuierlich ausgewertet. Hierfür werden Kinos und Lehrkräfte mit Hilfe von Fragebögen zum Projekt befragt.

Dabei treffen Verbesserungs- vorschläge ein, die auf dieser Seite in Form von Praxistipps zusammengefasst werden.