Grußworte

zur 13. SchulKinoWoche 2020

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

In ganz Bayern werden Kinos zu Klassenzimmern, wenn die SchulKinoWoche in die 13. Runde geht. Der Unterricht im Kinosaal widmet sich in diesem Jahr dem aktuellen Thema „Demokratie leben“. Die SchulKinoWoche greift das spürbare Engagement unserer jungen Menschen auf und führt eindrucksvoll vor Augen, dass Kinder und Jugendliche unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten wollen. 
Tagtäglich erleben wir bei unseren jungen Menschen im Freistaat, dass sie sich mit aktuellen Entwicklungen auseinandersetzen, kritische Fragen stellen, eigene Positionen entwickeln und aktiv für sie eintreten wollen. Diese zutiefst demokratische Haltung wird im März 2020 auch auf der Leinwand lebendig. Damit leistet die SchulKinoWoche Bayern mit ihrem abwechslungsreichen Filmprogramm einen wichtigen Beitrag zur Medienerziehung und zur demokratischen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler. 
Die Lehrkräfte werden durch didaktische Begleitmaterialien, KinoSeminare mit Filmschaffenden und filmpädagogische Fortbildungen unterstützt, damit sie ihren Schülerinnen und Schülern den Film als kulturelles Bildungsgut näherbringen und die reflektierte Auseinandersetzung mit diesem Medium abwechslungsreich gestalten können.
Ich danke den Kinobetreiberinnen und -betreibern, die ihre Säle für unsere Schulen öffnen, sowie dem Netzwerk VISION KINO und dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung für Vorbereitung und Organisation der SchulKinoWoche. Allen teilnehmenden Schülerinnen, Schülern und ihren Lehrkräften wünsche ich viel Spaß und Spannung im Kino. Film ab!

München, im November 2019
Prof. Dr. Michael Piazolo
Bayerischer Staatsministerfür Unterricht und Kultus

Vision Kino – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir freuen uns jedes Jahr über die positiven Rückmeldungen aus den Lehrerumfragen: Die SchulKinoWochen sind für Sie und Ihre Klassen ein jährliches Highlight. Sie melden zurück, dass es für Ihre Schülerinnen und Schüler ein sehr besonderes Erlebnis ist, an einem öffentlichen Ereignis teilzunehmen, bei dem der reduzierte Eintritt sehr hilfreich ist. So erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, außergewöhnliche Filme zu sehen, die sie noch nicht kennen, die sie bewegen und überraschen. Aus der Begleitstudie zum letztjährigen Projekt „Film – A Language Without Borders“ ging weiterhin hervor, dass der Kinobesuch einen Moment verschafft hat, miteinander zu reden, sich auszutauschen und offen zu diskutieren – ein wertvoller Moment, der im anstrengenden Schulalltag eine Ausnahme geworden ist. Dies ist eine großartige Bestätigung der Arbeit von VISION KINO. Denn neben der großen Bedeutung des Kinobesuchs für die Schulung der Medienkompetenz und der unerschöpflichen Möglichkeiten, einen Film im Unterricht zu besprechen und zu analysieren, ist dieser gemeinsame Kinobesuch ein im Kern demokratischer Moment der kulturellen Teilhabe, des gemeinsamen Erlebens, des Perspektivwechsels und der Einfühlung. Das Kino ist ein Ort, der diesen Moment herstellen kann. Immer und immer wieder. Mein Dank gilt den bundesweiten Förderern dieses wunderbaren Angebots, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, sowie den engagierten Kinobetreiber*innen, den Filmverleihern und Filmemacher*innen, den Schul- und Bildungsministerien, den zahlreichen bundesweiten und lokalen Kooperationspartnern und Förderern, mit denen gemeinsam sich die VISION KINO dafür einsetzt, dass Sie und Ihre Schulklassen das Kino und die Welt des Films zu den SchulKinoWochen für sich entdecken können - ganz im Sinne des Schirmherren Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seines Engagements für einen nachhaltigen Zugang zu Kunst und Kultur.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern zu den SchulKinoWochen 2019/2020 neue ästhetische Eindrücke, aufregende Entdeckungen und tolle Kinoerlebnisse!

Ihr
Matthias Elwardt
Vorsitzender des Aufsichtsrats der VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz