2009 - 2. SchulKinoWoche Bayern

19. - 25. März 2009

2. SchulKinoWoche Bayern verzeichnet Besucherrekord mit mehr als 100.000 Schülerinnen und Schülern

Über 100.000 SchülerInnen und Lehrkräfte tauschten vom 19. bis 25. März 2009 die Schulbank mit dem Kinosessel, um an der 2. SchulKinoWoche Bayern teilzunehmen. Im vergangenen Jahr besuchten rund 70.000 TeilnehmerInnen die Kinoveranstaltungen. 30 Prozent aller bayerischen Schulen besuchten die diesjährige SchulKinoWoche im Freistaat.
 
Eine Woche lang öffneten in 82 bayerischen Städten 93 Kinos ihre Säle exklusiv für Schulen. Für jede Jahrgangsstufe stand ein breites Angebot von nationalen und internationalen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen zur Verfügung. Gezeigt wurden 120 Filme : Von „Der Mondbär“ über „Persepolis“ bis hin zur Literaturverfilmung „Krabat“.
 
Rund 4.000 SchülerInnen und Lehrkräfte besuchten die 66 Kinoseminare, die zu ausgewählten Filmen stattfanden. In medienpädagogisch ausgerichteten Filmgesprächen wurden Inhalte, Inszenierungen und Produktionshintergründe beleuchtet, ästhetische Gestaltungsmittel reflektiert, Wirkungsweisen hinterfragt und Ausbildungswege beim Film vorgestellt.

SchulKinoQuiz

Schnell und kompetent konnten sich zehn bayerische Schulklassen im SchulKinoQuiz - einem landesweiten Online-Wettbewerb des BildungsCent e.V. - gegen insgesamt 40 Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe bewähren. In der Vorrunde locker qualifiziert und schließlich in der Finalrunde erfolgreich, sicherten sich die Gewinnerklassen mit herovrragendem Filmwissen den Preis und fuhren mit freundlicher Unterstützung des Schulprojekts "Klasse unterwegs" der DB Regio Bayern in die traditionsreiche Bavaria Filmstadt.
Neben einem Filmprogramm aus Schüler-, Studenten und Profiproduktionen, erhielten die Gewinnerklassen in zehn speziell ausgearbeiteten Workshops  spannende wie lehrreiche Einblicke in die Wunderwelt des Films.
 
Die Meisterklassen des SchulKinoQuiz kamen aus folgenden Schulen:
 

Johannes-Turmair-Realschule Abensberg | Maria-Theresia-Gymnasium Augsburg | Gymnasium Eckental | Montessori-Schule Erding-Aufkirchen | Volksschule Germaringen | Eugen-Papst-Schule Germering-Unterpfaffenhofen | Hauptschule Gersthofen | Michaeli Gymnasium München | Gymnasium Neumarkt | Robert-Bosch-Schule Nürnberg

Auftaktveranstaltung in der Bavaria Filmstadt

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle eröffnet - Florian Gallenberger präsentiert JOHN RABE

Rund 400 Schülerinnen, Schüler und Gäste feierten die Eröffnung der 2. SchulKinoWoche Bayern in der Bavaria Filmstadt.
Geboten wurde den zehn Meisterklassen des SchulKinoQuiz ein Kurzfilmprogramm, Gespräche mit kleinen und großen Filmemachern sowie  spannende Workshops rund um das Thema Film.
 
Exklusive Ausschnitte aus seinem aktuellen Kinofilm JOHN RABE zeigte Florian Gallenberger den anwesenden Gästen. Mittels einer Werkschau berichtete der Oscar ® -Preisträger über seinen Werdegang und seinen Alltag als Filmemacher.

KinoSeminare

In 66 Sonderveranstaltungen bekamen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zur Diskussion mit Filmemachern und Fachexperten. Mit medienpädagogischer Begleitung vor und nach der Filmvorführung wurden Filmthemen vertieft und Einblicke in die Welt des Filmemachens gegeben.

Partner und Unterstützer der 2. SchulKinoWoche Bayern 2009