Archiv
9. SchulKinoWoche Bayern 2016

14.-18. März 2016
  • über 170.000 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte nahmen an der neunten Runde des bayernweit größten Filmbildungsprojekts teil.
  • Damit haben seit 2008 mehr als eine Million Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte an der
    Filmbildungsinitiative zur Förderung der Film- und Medienkompetenz teilgenommen.
  • in insgesamt 100 Kinos in 93 Städten wurde allen Schularten und Jahrgangsstufen ein breites Spektrum aus pädagogisch wertvollen Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen gezeigt. 
  • 1.722 Mal hieß es in den Kinos "Film ab" für filmische Meisterwerke, spannende Filmproduktionen und herausragende Literaturverfilmungen auf.
  • Mehr als 4.400 Schülerinnen und Schüler wurden in 60 KinoSeminaren von erfahrenen Film- und Medienpädagogen zur Filmanalyse angeleitet.

Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle hob die Bedeutung der SchulKinoWoche Bayern im Hinblick auf die Vermittlung von Medienkompetenz hervor: „Mit rund 170.000 jungen Kinobesuchern hat die SchulKinoWoche Bayern 2016 in ihrem neunten Jahr einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Ich freue mich, dass immer mehr bayerische Schülerinnen und Schüler von den vielfältigen Angeboten der SchulKinoWoche profitieren. Die SchulKinoWoche regt die jungen Menschen zu einer konstruktiven, reflektierten Auseinandersetzung mit dem Medium Film an und unterstützt die Lehrkräfte in ihrer verantwortungsvollen Aufgabe der Vermittlung von Medienkompetenz. Sie leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Medienbildung der jungen Menschen, die im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung immer mehr an Bedeutung gewinnt.“